Unternehmerfilm                ...da lacht Ihr Haus                   ...4. Generationen


 






Zuverlässigkeit seit 4 Generationen!
Das Unternehmen wurde 1925 gegründet!

 

 

Großvater Georg Walter
bei der Arbeit Anfang der 60er Jahre


Die Berufsbezeichnung:
Stuckateur, (früher Stukkateur) (italienisch-französisch) auch Gipser (alte Berufsbezeichnung in Süddeutschland, gängige Bezeichnung in der Schweiz), ist die Berufsbezeichnung für einen im Innenausbau und an Fassaden tätigen Bauhandwerker. Stuckateure verputzen Wände im Innen- und Außenbereich, stellen Leichtbauwände und abgehängte Zwischendecken aus Gipskartonplatten (Trockenbau) und Rabitz her. Ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld ist die Wärmedämmung von Gebäuden, zum Beispiel mit Wärmedämmverbundsystemen.

Der Stuckateur stellt auch Stuck her und verarbeitet diesen auf der Baustelle. Die Arbeit mit Stuck erfordert eine gute Ausbildung, viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Stuckteile können sowohl in der Werkstatt vorgefertigt, als auch vor Ort erstellt werden. Je nach Einbauort am Gebäude wird zwischen Innen- und Außenstuck unterschieden. Die Verbindung klassischer Stucktechniken mit modernen Beschichtungstechniken und modernem Design bietet heute für jede Baumaßnahme geeignete Ausführungsmöglichkeiten. Die Ausbildung zum Stuckateur dauert drei Jahre, und besteht aus: Lehre im Betrieb, überbetrieblichen Lehrgängen und Berufsschule. (Quelle Wickipedia)